Letzte Aktualisierung: 19.11.17


Betriebsprüfungen



Seit 2002 haben die Finanzämter das Recht, im Rahmen von steuerlichen Außenprüfungen die mit Hilfe eines Datenverarbeitungssystems erstellte Buchführung eines Steuerpflichtigen elektronisch zu prüfen.

Gegenstand der elektronischen Außenprüfung sind im Wesentlichen:
    Buchführung, Jahresabschlüsse, Inventare
    Empfangene und versandte Handels- und Geschäftsbriefe ( auch E-Mails)
    Buchungsbelege
    Sonstige Unterlagen, soweit sie für die Besteuerung von Bedeutung sind

Der Betriebsprüfer muss auf alle gespeicherten Daten einschließlich der Stammdaten und Verknüpfungen mit Sortier- und Filterfunktionen frei zugreifen können.

Unsere Leistungen:
   - Beratung, wie steuerlich relevante Daten von Anfang an von den übrigen Daten im EDV-System
     getrennt werden können.
   - Archivierung der von uns oder von Ihnen mit Hilfe der DATEV erstellten Buchführung
   - Bereitstellung einer Archivierungs-CD für den jeweiligen Prüfungszeitraum
   - Persönliche Begleitung und Unterstützung während der Betriebsprüfung
   - Zurverfügungstellung eines geeigneten Raumes in unserer Kanzlei für den Prüfer
   - Regelmäßige Kontrolle, ob Unterlagen und Verträge den steuerlichen und zivilrechtlichen
     Vorschriften entsprechen und somit auch einer Betriebsprüfung standhalten können.


zuletzt aktualisiert:

Aktuelles:
Wissenswertes zu Aufbewahrungs-pflichten

Aktuelles:
Mindestlohn ab 01.01.2017

Aktuelles:
Anforderungen an elektronische Registrierkassen ab 01.01.2017

Aktuelles:
Checkliste Einkommensteuer-erklärung 2016

Aktuelles:
Fragen zur Rentenbesteuerung

Aktuelles:
Allgemeine Auftrags-bedingungen für Steuerberater, Steuer-bevollmächtigte und Steuerberatungs-gesellschaften


KfW-Förderung


Copyright 2009-2017 by stb-bobbenkamp.de // Alle Rechte vorbehalten